Die Öffnung der LI 12 für den Schwerlastverkehr zu verhindern

(Erhalt der Ursprünglichkeit und Schönheit des Tales zwischen Eglofstal und Steinegaden)

 

Was fordern wir um unser Ziel zu erreichen:

Erhalt der bestehenden Brücke über die Obere Argen

Kein Neubau einer 80t Brücke

Angemessene Sanierung der LI 12 für den „normalen“ Verkehr

Sanierung auf der bestehenden Trasse unter Berücksichtigung der Problembereiche der Anlieger.

Die gewählten Volksvertreter sollen sich für die Interessen ihrer Bürger einsetzen

 

Wie begründen wir unsere Forderungen

Wir Menschen und unsere Heimat müssen im Mittelpunkt stehen – nicht wirtschaftliche Interessen

Für den Schwerlastverkehr gibt es bereits ausreichend Straßen (St. 2378 und B12)

Röthenbach entwickelt sich zum LKW-Knotenpunkt (Deponie, Bauschuttsortierung, Kieswerke). Jeder zusätzliche LKW ist eine zusätzliche Belastung für den Kernort Röthenbach,

Der Ausbau + Geh- und Radweg ist auf Grund topographischer Gegebenheiten nicht bezahlbar. Ein Kreisrat wurde mit der Bemerkung zitiert: Auf der jetzigen Trasse ist das Fahrrad fahren lebensgefährlich. Wie ungefährlich ist Fahrradfahren bei einem LKW-Begegnungsverkehr.

Eine Freigabe für den Schwerlastverkehr zieht unweigerlich „Autobahn-Mautflüchtlinge“ an.

Wir befürchten, dass durch den Ausbau die von vielen angenommene überörtliche Bedeutung der LI 12 fundamentiert bzw. zementiert wird.

Die Bewirtschaftung der Felder durch unsere Landwirte wird nach einem Ausbau nicht einfacher.

Das bestehende Verkehrsaufkommen und die Unfallstatistik erfordern keinen Ausbau.

 

Aktionen die unser Ziel unterstützen können:

Aufstellung von Transparenten die unser Anliegen öffentlich machen

Protestmärsche

Werbung von möglichst vielen BI-Mitgliedern

Aktuelles

Nächstes Treffen

Samstag 14.Mai

Wo

Rebellen Keller

bei Peter und Monika

Wann

19 Uhr

 

BI-LI12 auf Facebook

 

BI-LI12  Email Adresse

info@bi-li12.org

 

Spendenkonto

IBAN DE56430609677023863900

GLS Bank eG

BIC GENODEM1GLS